Cille

Head of Global PR
cille@jukserei.com

Voller kreativer Ideen und mit jahrelangem Geschäftswissen in der Hand (und im Herzen), haucht Cille den Kommunikationsstrategien der JUKSEREI neues Leben ein. Es überrascht nicht, dass diese quirlige und bunte Seele eine Frau mit vielen Facetten ist: Mutter und Ehefrau, Abenteurerin, Träumerin, Coach, Beraterin, Wirtschaftswissenschaftlerin und Lehrerin. Cille hat nicht nur mit Marken wie Diesel, Tidal und Vega zusammengearbeitet, sondern unterrichtet auch als Gastdozentin an bekannten Universitäten in Dänemark. Als ob das noch nicht genug wäre, betreibt sie ihre eigene Agentur namens Cille Veje Studio, wo sie Business-Coaching für Künstler und kreative Unternehmen anbietet. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, neue Ideen zu entwickeln, entspannt sie sich am liebsten bei einer guten Tasse Kaffee und einer Kunstzeitschrift (wie Monocle oder MilK) in der Hand oder streift mit ihrem geliebten Mann und ihrer Tochter durch die Stadt. Wie es der Zufall so will, hat Cille die Entscheidung getroffen, Berlin zu erobern, nachdem sie eine Zeit lang in Kopenhagen gelebt hat, und ist vor einiger Zeit in die pulsierende Hauptstadt gezogen - was uns die Möglichkeit gab, sie in unser reizendes Team aufzunehmen, wo sie nun mit ganzem Herzen ihre Leidenschaft und ihren Ehrgeiz teilt.

Was hat Dich nach Berlin verschlagen?

Ich habe eine Leidenschaft für das Leben und ich würde lügen, wenn ich nicht sagen würde, dass ich in allem, was ich tue, sehr ehrgeizig bin. Ich möchte meine Fähigkeiten nutzen, um die Welt zu einem Ort zu machen, an dem wir intelligenter arbeiten statt härter! Nach 10 Jahren in Kopenhagen, in denen ich so viele schöne Erfahrungen mit meiner Familie und in meinem Berufsleben gemacht habe, wollte ich meine Kreativität ausbauen und meine Arbeit global ausrichten. Die Pandemie hat mir einen neuen Blick auf die Welt eröffnet und ich habe mir selbst versprochen, dass ich mich in ein neues Abenteuer stürzen würde. Glücklicherweise ist mein Mann ein kreativer Kopf und er und meine Tochter waren bereit für ein Abenteuer. Ich fühle mich sehr gesegnet in einer der lebhaftesten und kreativsten Städte der Welt zu leben und zu erleben, wie sich meine Kreativität auf neuen Ebenen entfaltet.

Wenn Du ein Superheld wärst, was wäre Deine besondere Kraft?

Ich glaube nicht an Superhelden, aber ich bin davon überzeugt, dass ich als die Person, die ich bin, und mit allem was ich habe, etwas zu dieser Welt beitragen kann. Ich bin ein selbstbewusster Mensch – für mich bedeutet das, verletzlich, mutig und stark zu sein, mir über meine Bedürfnisse und meine Ziele im Klaren zu sein und jedem, den ich treffe, liebevoll und fürsorglich zu begegnen. Mein größtes Ziel im Leben ist es, Menschen und Unternehmen zu inspirieren und somit ihren Erfolg zu unterstützen. Ich habe in meinem Leben viele Fehler gemacht und um ehrlich zu sein, sie zeichnen meine besondere Kraft aus! Sie haben mich dahin gebracht, wo ich heute bin. Wenn ich Fehler nicht zulasse, kann ich nicht dazu lernen und daraus wachsen und etwas schaffen, wie ich es möchte. Diese Superkraft des “Unperfektseins” ist mir also sehr wichtig.

Was ist Dein Guilty Pleasure?

Ich bin zu alt, um es als “Guilty Pleasure” zu bezeichnen :) Ich bin ganz ehrlich: Es gibt Tage, da schaue ich gern Der Bachelor, esse einen Big Mac mit Sour Cream & Onion Chips und am nächsten Tag lese ich dann Pitchfork, gehe in Museen und trinke guten Kaffee. Es gibt genügend Platz für alles.

Hast Du eine wichtige Botschaft?

Denk daran, dass man sich manchmal Gedanken macht, die später keine große Bedeutung mehr haben. Du hättest die Zeit mit etwas anderem (wichtigerem) verbringen können. Ich glaube fest daran, das Leben zu genießen und ich lege Wert darauf, meins jeden Tag zu genießen. Es sind die kleinen Dinge wie eine gute Tasse Kaffee, kreativ zu sein, meine Familie zu umarmen, schöne Dinge anzuschauen, Strategien zu verfolgen und von tollen Menschen umgeben zu sein.

Woran glaubst Du?

Ich arbeite seit Jahren in den Bereichen Kommunikation und Business-Coaching und glaube an eine selbstbewusste und konstruktive Kommunikation. Ich glaube an das Verständnis aller Menschen, die ich treffe, egal wie unterschiedlich wir sind und ich glaube an Ehrlichkeit und daran, der Welt zu zeigen, wer man ist. Sich nicht hinter einer Fassade zu verstecken, sondern einfach zu sein, wie man ist. Ich bin jetzt 35 und das Leben hat mir gezeigt, dass man nicht von allen Menschen gemocht wird – und das ist in Ordnung. Es gibt immer noch Platz für jeden und auch wenn wir nicht in allem übereinstimmen können wir uns immer mit Respekt und Verständnis begegnen.

Bestes Konzerterlebnis ever?

Ich war sechs Jahre lang Musikbooker bei VEGA in Kopenhagen und habe daher viele tolle Erfahrungen mit Musik gemacht. Neue Talente zu finden und ihnen zu helfen, eine zielgerichtete kreative Reise zu entwickeln, gehört zu den erstaunlichsten Erfahrungen, die ich in meinem Leben gemacht habe. Mein Mann ist Musiker und ich erinnere mich an ein Jahr, in dem er mit seiner Band The Eclectic Moniker auf dem North Side Festival spielte und vor 10.000 Menschen auf der Bühne sprang. Das war fantastisch!

Tipp für Berlin?

Dänen fragen mich immer nach Tipps, also werde ich eines Tages einen Berlin-Guide schreiben. Aber ich liebe den Weinbergswegpark, ich liebe das Essen bei Otto und ich liebe den Gropius Bau.

Was steht auf Deiner Wunschliste?

Eine MAMA Halskette von JUKSEREI. Ich bin sehr ehrlich, wenn es darum geht, wie gerne ich zur Arbeit gehe und wie wichtig mir ein gutes Arbeitsleben ist, aber wie Michelle Obama sagt: "Mein wichtigster Titel ist immer noch "Mum-in-chief". Meine Tochter ist das Herzstück meiner Welt und diese Kette erinnert mich daran, dass es möglich ist, sowohl für mein Familienleben als auch für mein Berufsleben Platz zu haben.