Freunde von JUKSEREI: Sonja

SONJA

Unsere liebe dänische Freundin Sonja hat die letzten Monate gemeinsam mit ihrem Freund Berlin erkundet. Wenn sie nicht gerade die geheimen Perlen von Neukölln erforscht hat, schaute sie zu unserer großen Freude immer mal wieder bei uns im JUKSEREI-Hauptquartier vorbei. Sie hat uns als Inhouse-Model unterstützt und sich dabei mit einer Leichtigkeit vor unserer Kamera bewegt, als würde sie diesen Job schon immer machen. Als wir so viel Zeit mit ihr verbringen durften, haben wir uns in ihre Energie und ihren Optimismus verliebt. Sonja hat diesen schrillen, aber scheinbar mühelosen, coolen Style, um den man sie einfach beneiden muss.

Berlin, 2017

Was war ein unvergesslicher Moment in Deinem Leben?

Definitiv über den Assistenzfriedhof in Nørrebro in Kopenhagen zu flanieren. Das gehört zu meinen Lieblingsaktivitäten in der Stadt, ohne die ich nicht leben könnte. Wenn ich dort spazieren gehe, fühle ich mich ruhig und zufrieden. Insbesondere im Winter, wenn alles unter einer Schneedecke liegt. Es ist ein wirklich guter Ort, um nachzudenken und sich aus dem Stadtleben auszuklinken. Außerdem liebe ich es, die Namen auf den Grabsteinen zu studieren.

Hast Du Kulturtipps, die Du mit uns teilen möchtest?

Ich bin vor Kurzem nach Berlin gezogen und hatte hier das Vergnügen, zum ersten Mal die deutschen Knödel zu probieren. Die bekommt man in einem tollen, lauschigen Restaurant namens Knödelwirtschaft in Neukölln. Das Menü wechselt wöchentlich, deshalb gibt es unterschiedliche Arten von Knödeln, zum Beispiel mit Ziegenkäse, Ricotta, Salbei oder Speck. Und die Pilzsauce (die man über die Knödel gibt) ist so unglaublich lecker. Außerdem sind die Leute, die dort arbeiten, sehr freundlich und die Atmosphäre ist echt entspannt.

Was ist Dein Lieblingsstück von JUKSEREI und warum?

Definitiv das FROTÉ Armband (Ausverkauft). Ich liebe seinen Glanz und seinen Bling-Bling-Faktor. Es gibt mir das Gefühl, eine kitschige italienische Signora zu sein.